Aufruhr des Schweigens

Helfen Sie das Tabu zu brechen

Um die Ausstellung WOMEN IN THE DARK – aufruhr des schweigens realisieren und das Tabu brechen zu können, sind wir auf finanzielle Unterstützung und Spenden angewiesen. Mit Ihrer Spende setzen Sie sich mit uns für die betroffenen Frauen ein und helfen, Alltäglichkeit und Ausmaß von Gewalt gegen Frauen erkennbar zu machen.

 

Spendenkonto:
VR Bank Fürstenfeldbruck |  IBAN DE66 7016 3370 0000 0768 80

Gerne können Sie auch direkt über Betterplace spenden.

Sie sind als Unternehmen an einer Kooperation interessiert und möchten das Projekt z. B. als Sponsoringpartner*in unterstützen? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht an info(at)aufruhr-des-schweigens.org!

Wofür wir Ihre Spende brauchen

WOMEN IN THE DARK – aufruhr des schweigens

 

Die Ausstellungen

Für die Realisation der Ausstellungen müssen Räume angemietet, Transporte, Installationsmaterial und Technik finanziert werden.

Mit Ihrer Spende helfen Sie, die Ausstellungen umzusetzen.

WOMEN IN THE DARK – aufruhr des schweigens

 

Die Öffentlichkeit

Öffentlichkeitsarbeit und Werbung sind ein „Muss“, um Besucher*innen der Ausstellung und Teilnehmer*innen der Begleitveranstaltung zu gewinnen.

Mit Ihrer Spende erreichen wir mehr Aufmerksamkeit und mehr Menschen.

«Greber sammelt Geschichten von Frauen aus der ganzen Welt. […] Sie führt diese Hunderten von Schilderungen zusammen zu einer Installation. Aus dem Privaten werden die Statements an die Öffentlichkeit gehievt, ans Licht gebracht. Eine Art textile Kakophonie des Widerstandes […], so dass ihre Stimmen gesehen und gehört werden.»  

3sat Kulturzeit & SRF Kulturplatz | 25. November 2020

 

« […] Die Idee hinter WOMEN IN THE DARK ist simpel, der Effekt überwältigend. […] Es geht um Frauenrechte und um Menschenrechte, und zwar weltweit.»

NZZ | Brigitte Hürlimann | 29. September 2017